Monatsübung 7.7.2013

Am ehemaligen Areal der Tischlerei Redl wurde hier das Einsatzszenario „Brand in der Lackierbox mit zwei vermissten Personen“ simuliert. 

Aus dem nahegelegenen Bach wurde eine Angriffsleitung aufgebaut, während sich ein ATS-Trupp zur Personensuche ausrüstete. Mit einer Nebelmaschine sowie Soundeffekten wurde vom Übungsgestalter eine sehr realitätsnahe Übung ausgearbeitet, die vor allem dem ATS-Trupp einiges abverlangte.

Mannschaftsstärke: 14 Mann