Kombiübung Wollanig 2012

Übungsannahme war Brandstiftung durch spielende Kinder auf dem Areal der Biogasanlage Draxl in Oberwollanig. Durch die Entwicklung des Brandes wurde ein Mitarbeiter der Anlage von den Rauchmassen eingeschlossen und das spielende Kind versteckte sich auf dem Hof in Folge eines erlittenen Schocks. Nach der Erkundung wurde der erste Atemschutztrupp mit dem Auffinden des vermissten Arbeiters im verrauchten Bereich beauftragt.

Weiters galt es die Brandausbreitung zu stoppen und den Brand unter Kontrolle zu bringen. Als Wasserbezüge standen 2 Hydranten, von denen aus der umfassende Angriff bewerkstelligt wurde, zur Verfügung. Auf Grund der größeren Entfernung mussten 2 KLFs die Wasserförderung von einem dieser Hydranten herstellen. Weiters wurden alle anderen verfügbaren Kräfte zur Personensuche nach dem vermissten Kind eingeteilt.

Unsere Feuerwehr stellte einen ATS-Trupp in Bereitschaft und übernahm in Folge den ATS-Sammelplatz sowie die Koordination der einzelnen Trupps.

Mannschaftsstärke: 13 Mann