Kombiübung Fellach 2012

Bei der ersten Gemeinschaftsübung im heurigen Jahr wurde wieder verstärktes Augenmerk auf den Atemschutzeinsatz gelegt! „Vier vermisste Personen nach Kesselexplosion“ – so lautete der Einsatzbefehl von Übungsleiter LM Weinstich Martin. Die Zufahrt, das Übungsobjekt liegt im dicht verbauten und engen Dorfkern der Unteren Fellach, musste genau geplant werden.

Mit insgesamt vier ATS-Trupps wurde die Personenbergung sowie die Brandbekämpfung unter schwersten Bedingungen vorgenommen. Gleichzeitig wurde ein großes Augenmerk auf die richtige Positionierung der Einsatzkräfte, vor allem aber der Fahrzeuge gelegt.

Mannschaftsstärke: 28 Mann

Video zur Übung